Home > Foto > 15 Megapixel

15 Megapixel

Ich habe mir Anfang des Jahres eine Canon EOS 50D gekauft. Eine digitale Spiegelreflexkamera mit satten 15 Megapixeln. Nun stellte sich mir die Frage, kann ich die 15 Millionen Bildsensoren nun auch irgendwie (sinn)voll nutzen?

Das Problem bei einer so hohen Auflösung ist, dass selbst kleinste Verwacklungen sichtbar sind und kaum eine Linse diese optische Qualität besitzt. Meine Kit-Linse die bei der Kamera dabei war hatte sie z.B. nicht. Eine neue Linse musste also her. Ich habe mich hier für die Canon EF 50mm f1.4 USM entschieden, da sie in vielen Tests als sehr gut angepriesen wurde, sie einigermaßen finanzierbar ist und ich eh eine lichtstarke Linse haben wollte. Leider war sie in Dortmund bei Knittel und bei Kosfeld ausverkauft. Ein Blick ins Internet war auch nicht erfolgreicher, überall ausverkauft… also hieß es warten, bis ich meine Eltern besuchen ging und mein Glück in Aurich versuchen konnte. Tatsächlich wurde ich dort fündig und hab die Linse direkt mitgenommen.

Wieder Zu hause habe ich es dann drauf ankommen lassen. Mein Kaktus musste als Motiv herhalten. Stativ mit Kamera davor, im Live View modus bei 10fachem digitalem zoom manuell scharf gestellt und zeitverzögert ausgelöst um nicht zu verwackeln. Als Lichtquelle diente eine 210W Lampe da ich noch keinen externen Blitz hatte.

Kaktus

Das Bild wurde tatsächlich so scharf dass man, wenn man einen Ausschnitt vergrößert, meinen könnte das Bild wurde mit einem Makro aufgenommen.

kaktus-small

Die Regel für ein scharfes Bild aus der freien Hand bei der der Kehrwert der Belichtungszeit mindestens der Brennweite entsprechen sollte kann ich natürlich vergessen wenn ich meine 15 Megapixel voll nutzen möchte. In der Praxis ist es sehr schwer die 15 Megapixel voll auszureizen, wenn doch aber möglich.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks